Anzeige

Santiano bringen mit „Zu alt um jung zu sterben“ den nächsten Album-Vorboten raus

Vorfreude

© Christian Barz

Seit über einer Dekade sind Santiano nicht mehr aus der deutschen Musiklandschaft wegzudenken und sie faszinieren eine ständig wachsende Fangemeinde mit ihren packenden Geschichten über die Kraft des Meeres, die unendliche Weite und grenzenlose Freiheit. Mit ihrer brandneuen Single „Zu alt um jung zu sterben“ legen die Flensburger Shanty-Rock-Superstars einen waschechten Partysong vor, der die Lebensfreude und die gute Laune feiert!



Nach sieben aufeinanderfolgenden Top 1-Alben, über 5 Millionen verkauften Einheiten und mehr als 1 Milliarde Streams haben Santiano erneut die Segel gesetzt, um in ihr nächstes Abenteuer aufzubrechen, eine Erkundungsfahrt, die sie diesmal in Richtung einer vor tausenden von Jahren in der Nordsee versunkenen Zivilisation namens Doggerland führt. Hier waren auch frühe Vorfahren der Schleswig-Holsteiner zuhause, mit denen sich auch Santiano tief verbunden fühlen. Nachdem die Band in den vergangenen Monaten mit den beiden Vorabsingles „Es klingt nach Freiheit“ und „Doggerland“ bereits erste Lebenszeichen von unterwegs gesendet hat, laden Santiano nun ein zur großen Bord-Party!



Mit „Zu alt um jung zu sterben“ veröffentlichen die Nordlichter einen lupenreinen Shanty-Rock-Ohrwurm, auf dem sich Gitarren mit traditionellen Irish-Folk-Elementen und einer mitreißenden Melodie kraftvoll miteinander verbinden. Mit ihrer neuen Single feiern Santiano die Schönheit des Lebens und die Freundschaft. Gemeinsam ermutigt die Formation ihre Fans, jeden Moment ganz bewusst zu genießen und sich auch von rauen Zeiten nicht unterkriegen zu lassen. Mit anderen Worten: Ein perfekter Partysong, mit dem Santiano die Zeit bis zur Veröffentlichung ihres kommenden Albums „Doggerland“ am 06.10.2023 auf stimmungsvolle Art überbrücken!



Text: Pressemitteilung Another Dimension PR Agentur

img 65faf34908979

Das Video ist direkt hier zu sehen:

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!