Anzeige

Vicky Leandros sorgt vor Karrierende bei der „Schlagernacht des Jahres“ für Standing Ovations

© Kevin Drewes

Während sich Hamburg wegen des 834. Hafengeburtstags aktuell ohnehin im Ausnahmezustand befindet, fand in der Barclays Arena auch noch „Die Schlagernacht des Jahres“ statt – bei der Vicky Leandros noch einmal so richtig einheizte.



Nach dem starken Auftakt von Oli.P folgte Wencke Myrhe, die den längst verstorbenen und doch unvergessenen Kollegen Udo Jürgens mit ihrer norwegischen Version von „Mit 66 Jahren“ würdigte. Es folgten Stereoact und Ramon Roselly, ehe Vicky Leandros die Bühne betrat.

2024 endet ihre große Abschiedstour, ehe sie dann endgültig in Rente geht. Doch vorher zeigte Vicky Leandros einmal mehr, wie schnell man die Fans mitreisst. Ihre Mega-Hits „Ich liebe das Leben“ und „Theo, wir fahr’n nach Lodz“ sorgten für einen lautstarken Chor und für Standing Ovations.



Weiter ging es unter anderem mit Eric Philippi, Kerstin Ott, Voxxclub, Mickie Krause sowie Matthias Reim, der erneut von seinem Sohn Julian unterstützt wurde. Für Ben Zucker sprang Beatrice Egli ein. Mehr als gelungen war die neueste Ausgabe der „Schlagernacht des Jahres“ – klar, dass es 2024 in Hamburg in die nächste Runde geht.

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!