Anzeige

Exklusiv

Ballermann-Star Mickie Krause über’s Gendern: „Ich habe beschlossen, ich mache da nicht mit!“

Klare Worte

Exklusiv
© Kevin Drewes / Schlagerpuls

Das Thema Gendern, das immer wieder in unserer Gesellschaft die Gemüter spaltet, geht auch an den Stars nicht vorbei. Dabei gibt es immer wieder Umfragen, die zeigen, dass die Mehrheit der Deutschen gegen das Gendern ist. Nun bezog auch Ballermann-Ikone Mickie Krause bei einem Konzert deutlich Stellung zu dem Thema.



Mickie Krause erklärt Konzert zur „genderfreien Zone“

Mickie Krause ist bekannt dafür, Flagge zu zeigen und sich nicht wie ein Fähnchen mit dem Wind zu drehen – er sagt, was er denkt… und steht dazu! Genau das tat der Stimmungsmusiker auch auch bei seinem Konzert im Aladin Bremen auf seiner „Dancing Christmas Tour“ am 22.12.23. Kurz bevor er den Hit „Mich hat ein Engel geküsst“ anstimmt, findet der Star klare Worte über das Thema Gendern – und erklärte sein Konzert zur „genderfreien Zone“!

img 65faf11c1d045

Mickie Krause mit deutlicher Kritik am Gendern

„Gendern hin, Gendern her – ich habe beschlossen, ich mache da nicht mit!“, stellt Mickie Krause ganz deutlich klar und legt dabei nach: „Ich kann gut darauf verzichten – und ich glaube 99 Prozent der Leute, die heute Abend hier sind, können ebenso darauf verzichten. Wenn es nur einen Prozent gibt, Bitteschön. Man muss auch die Minderheiten sehen, aber heute Abend nicht!“. Dabei machte der Familienvater auch deutlich, dass Kinder in der Schule ohnehin schon Schwierigkeiten haben, Lesen und Schreiben zu lernen.



Fans stimmen ihm zu

Dafür erhielt er große Zustimmung und Applaus von den anwesenden Zuschauern. Dass solch ein beliebter und bekannter Sänger derart deutlich öffentlich Stellung bezieht, ist eine Ansage. Erst vor wenigen Monaten fand Heino deutliche Worte beim „Frühstücksfernsehen“ und erregte die Gemüter – nun legte Mickie Krause nach.

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!