Anzeige

Exklusiv

Stefan Mross und Co. auf „Immer wieder Schlager“-Tour: SO gut ist die Konzertreihe

Mit großer Bildergalerie

Exklusiv
© Ina Fiethen / Schlagerpuls

Nach den lang erwarteten ersten Terminen im Januar standen nun im Februar drei weitere Konzerte von Stefan Mross‘ brandneuer „Immer wieder Schlager“-Tour an. Nach Andy Borg und Bernhard Brink präsentiert nun auch der „Immer wieder sonntags“-Star seine eigene Konzertreihe. Wir waren live in der Stadthalle Cloppenburg dabei und verraten Euch, wie gut „Immer wieder Schlager“ ist und wie Mross und seine Kollegen Michael Fischer, Nicki und G.G. Anderson die Zuschauer mitreissen konnten.



Michael Fischer zeigt auch als Sänger seine Klasse

Nach der Begrüßung und Eröffnung kündigte Stefan Mross den ersten Star des Abends an, den er gar als einen der „erfolgreichsten Komponisten in Deutschland“ bezeichnete – Michael Fischer. Dieser hat unter anderem schon Songs für Anna-Maria Zimmermann, G.G. Anderson und Ireen Sheer produziert, auf dieser Tour darf er nun mal wieder ins Rampenlicht… und überzeugte in Cloppenburg mit einer gelungenen Mischung aus eigenen Songs wie „Mehr als mein Leben“ und seinen Versionen von Hits wie „Geboren, um Dich zu lieben“ und „Rot sind die Rosen“ – ein ideale Einstimmung für die anwesenden Zuschauer – keine Frage, Michael machte als Dosenöffner einen grandiosen Job.

Anschließend unterstützte Michael Fischer Stefan Mross am Keyboard beim Klassiker „Jenseits von Eden“ und bei „Weil du so bist, wie du bist“. Die Band komplettierte Steffen Hehrer an der Gitarre. Sichtlich stolz und erfüllt, dass er in diesem Jahr sein 35-jähriges Bühnenjubiläum feiern darf, bedankte sich Mross herzlich bei den Zuschauern, ehe er die nächste Künstlerin angekündigte: Nicki!



Nicki bringt ordentlich Schwung in die Bude

Mit ordentlich Power und sichtlich bestens gelaunt heizte Nicki den Zuschauern unter anderem mit ihren Dauerbrennern „Wenn i mit dir tanz“ und „I bin a bayrisches Cowgirl“ mächtig ein… immer wieder zog es die Kultsängerin dabei mitten in’s Publikum und durch die Zuschauerreihen, die eifrig mitklatschten- und sangen.

Stefan Mross spricht rührend über Marianne & Michael

Ihre gute Laune steckte an, routiniert legte sie einen großartigen Auftritt hin, ehe erneut Stefan Mross die Bühne betrat, der erst einmal rührend über Marianne & Michael sprach… mit denen er ebenfalls aktuell auf deren Abschiedstournee ist. Von jedem großen Kollegen dürfe man sich eine Scheibe abschneiden… von den Beiden, die er seit über 35 Jahren kennt, würde Stefan hingegen am liebsten „die ganze Wurst mit nach Hause nehmen“, sagte er und ergänzt mit seiner unnachahmlichen Selbstironie, dass Marianne & Michael seit über 60 Jahren verheiratet sind, was er nicht mehr schaffen würde.

Stefan Mross: Hommage an Peter Alexander begeistert

Anschließend leitete er seine großartige Version von Peter Alexanders „Die kleine Kneipe“ (der Livegesang war hier besonders stark!) mit offenen Worten ein… früher sei die Dorfgaststube der Treffpunkt in allen Dörfern gewesen, das sei heute anders. „Die Gemeinschaft und die Gesellschaft ist irgendwie zerpflückt, unsere Politiker sollten mal durch solche Dörfer fahren, dann merken sie das vielleicht auch mal“, merkte Mross an. Nach diesen offenen Worten sollte die Sause in Cloppenburg dann so richtig weitergehen… mit einem Udo Jürgens Medley und einem Roland Kaiser Medley – was für ein klasse Abschluss der ersten Hälfte.



G.G. Anderson nicht zu bremsen

Schwungvoll ging es dann auch direkt nach der Pause, in der alle Stars für Autogramme und Selfies im Foyer bereitstanden, weiter. Mit „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“ legte Stefan Mross flott los, ehe G.G. Anderson die Bühne betrat. Nach der „Sommernacht in Rom“ sang der Kultstar rührend „Du bist mein kleiner Diamant“ für seinen Sohn Philipp, ehe er mit seiner Interpretation des Bee Gees Klassikers „Words“ weitermachte. Bärenstark war auch die Performance seines aktuellen Hits „Du hast den Teufel geküsst“, der auch in Cloppenburg zündete… genau wie sein Klassiker „Nein heißt Ja“. G.G. hatte sichtlich Spaß und wollte gar nicht mehr runter von der Bühne, war sichtlich in Plauderlaune… so sehr, dass in einem zuckersüßen Moment seine Ehefrau Monika dazu kam und ihn erinnerte, dass er doch bitte weitersingen möge… das tat er dann auch mit seinem Hit „Cheerio“, bei dem er sich in’s Publikum begab. Die Hütte brannte!



Stefan Mross und seine treuen Weggefährten überzeugen mit Herz, Humor und großartigem Live-Gesang

Zum runden Abschluss sang dann Gastgeber Stefan Mross seinen Song „Meine beste Zeit liegt noch vor mir“ sowie den Klassiker „Ich wollte nie erwachsen sein“, ehe alle Stars noch einmal auf die Bühne kamen, um sich vom restlos begeisterten Publikum zu verabschieden – während aus den Boxen der „Immer wieder sonntags“-Titelsong erklang. Stefan holte sich bei seiner Eva, die ihn im Hintergrund unterstützt und zum Finale rechts an der Bühne stand, noch ein Busserl ab, dann ging das sehr unterhaltsame und tolle Konzert zu Ende. Ein bestens gelaunter und wie immer zu Scherzen aufgelegter Gastgeber und enge Weggefährten zeigten durch die Bank weg beste Live-Unterhaltung.

Während Veranstalter Marema in diesem Jahr viele weitere tolle Konzerte und Veranstaltungen zu bieten hat, geht die „Immer wieder Schlager“-Tour im Oktober weiter. HIER gibt es Tickets.

Fotogalerie

Stefan Mross und Co. auf „Immer wieder Schlager“-Tour: Die schönsten Fotos

STEFAN MROSS WAR MIT "IMMER WIEDER SCHLAGER" IN CLOPPENBURG ZU GAST (FOTOS SCHLAGERPULS)
stefan mross und co. auf „immer wieder schlager tour die schoensten fotos 40
stefan mross und co. auf „immer wieder schlager tour die schoensten fotos 46

Alle Bilder
hier
ansehen

Alle Bilder hier ansehen

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!