Anzeige

Helene Fischer nach Unfall: „Ich bin auch nur ein Mensch“

Offene Worte

© Kevin Drewes / Schlagerpuls

Helene Fischer ist seit vergangenen Freitag (25.08.) wieder auf großer Tour. Nach ihrem Unfall bei der Show in Hannover im ersten Tourblock ist die Künstlerin wieder topfit und feierte den zweiten Touraufakt in Köln in der Lanxess-Arena, wo sie bis zum 02.09. jeden Abend auftritt. Beim Auftakt äußerte sie sich dabei offen über den Unfall.



Helene Fischer bezieht Stellung zu Unfall

Helene Fischer hat sich für ihre aktuelle Tour selbst übertroffen. Erneut setzt sie auf die Artisten des Cirque de Soleil und bietet eine hierzulande einmalige Show. Dabei schwingt sie sich auch selbst durch die Luft, performt „Atemlos durch die Nacht“ auf einen riesigen Roboterarm – und singt dabei live auf Weltklasse-Niveau. Doch das birgt auch Risiken, wie sie in Hannover selbst erleben musste. Beim Song „Wunden“ kam es bei der Akrobatik zum Unfall. Rund zwei Monate später wendet sich Helene Fischer persönlich an ihre Fans beim Auftakt in der Lanxess-Arena am 25.08. und spricht offen über den Unfall: „Ich bin auch nur ein Mensch, auch mir passieren Fehler“. Damit stellt sie sich schützend vor ihren Artisten und nimmt den Unfall offensichtlich auf ihre Kappe. Das beweist große Stärke – doch die Sängerin legte sogar noch nach.



Helene Fischer adelt den Cirque de Soleil

In einer Lobesrede adelte sie die Künstler des Cirque de Soleil. Ein tosender Applaus der Fans folgte unter großer Zustimmung. Im Laufe des Auftritts beruhigt sie ihre treuen Anhänger zudem, – wohlwissend, dass einige davon live beim Unfall dabei waren und betont, dass die Show sicher sei. Die Akrobatik beim Song „Wunden“ entfernte sie zudem aus der Show.

Über die Show an sich wurde bereits genug gesagt – uns beeindruckte in Köln auch die menschliche Seite des Superstars – immer wieder nimmt sich Helene Fischer neben den genannten Dingen aufmerksam Zeit für ihre Fans. Zwei Mädchen und einem weiteren Fan wurde der Wunsch eines Selfies erfüllt, dann wurde noch „Happy Birthday“ für einen anderen Anhänger angestimmt. Keine Frage, es sind nur wenige Worte in einer Show der Superlative nötig, um Bände zu sprechen. Chapeu, Helene!

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!