top of page

Norbert und Ella Endlich gehen auch 2023 auf "Endlich Weihnachten"-Tour


Ella und Norbert Endlich
Foto Unendlich Musik

Schlagersängerin Ella Endlich führt ihre alljährliche Tradition fort. Auch 2023 geht sie mit ihrem Vater Norbert auf weihnachtliche Tour. Los gehts am 10.12. in Weimar, ehe elf weitere Termine anstehen. Einen Vorgeschmack gibt es derweil bereits am 02.12. - bei Florian Silbereisens Feste-Show "Das große Adventsfest der 100.000 Lichter" (20.15 Uhr live in der ARD).

Mehr Infos zur Tour gibt der offizielle Pressetext:


Nach der Erfolgstournee 2022 wird es auch dieses Jahr zu Weihnachten wieder festlich, feierlich, emotional und familiär! Ella Endlich wird mit ihrem Vater Norbert Endlich das Konzertpublikum erneut mit lebensnahen Anekdoten, Weihnachtsgeschichten und echtem musikalischem Können durch die Weihnachtszeit begleiten.

Ella Endlich ist die Interpretin mit dem erfolgreichsten deutschsprachigen Weihnachtslied unserer Tage „Küss mich, halt mich, lieb mich“ und die Stimme der THE MASKED SINGER Gewinnerin 2022 entfaltet auch in englischen und französischem Liedgut ihre ganze Power.


Ihr Vater Norbert Endlich, der als Musikproduzent schon früh das Talent seiner Tochter erkannte und förderte, wird sie erneut am Piano und an der Gitarre begleiten. Lassen Sie sich verzaubern von diesem intimen Konzertprogramm!


Alle Termine der "Endlich Weihnachten"-Tour


10.12.23, 20.00 Uhr | Weimar, Weimarhalle

11.12.23, 19.00 Uhr | Dresden, Ev.-Luth. Lukaskirche   

14.12.23, 19.00 Uhr | Speyer, Gedächtniskirche          

16.12.23, 19.30 Uhr | Schneeberg, Kulturzentrum Goldene Sonne       

17.12.23, 18.00 Uhr | Jena, Volkshaus Jena   

20.12.23, 19.00 Uhr | Potsdam, Nikolaisaal Potsdam  

21.12.23, 19.00 Uhr | Neubrandenburg, Konzertkirche

22.12.23, 19.00 Uhr | Berlin, Passionskirche Kreuzberg              

27.12.23, 19.00 Uhr | Kassel, Ev. Kreuzkirche   

28.12.23, 19.00 Uhr | Leipzig, Peterskirche      

29.12.23, 19.00 Uhr | Chemnitz, Markuskirche              

30.12.23, 19.00 Uhr | Magdeburg, Ev. Pauluskirche



bottom of page