Anzeige

Kerstin Ott: DARUM nahm sie sich eine Auszeit in Portugal

Kerstin Ott in Büsum

Einst begab sich Comedian Hape Kerkeling auf den Jakobsweg, er war „dann einfach mal weg“. Auch Kerstin Ott nahm sich kürzlich eine Auszeit und wanderte in Portugal munter drauf los – ganz alleine. Warum sie die rund 155 Kilometer lange Wanderung auf sich nahm und was sie dabei für Erkenntnisse sammelte, verriet sie uns exklusiv im Interview.

„Diese kleinen Wettkämpfe mit mir selbst oder meiner Frau zusammen, hatte ich schon immer irgendwie. Ich wollte gerne mal so ein paar Tage zum runterkommen haben, ohne mit jemanden zu sprechen oder mir irgendwelche andere Gedanken zu machen. Da hat sich Wandern angeboten“, verrät Kerstin Ott uns gegenüber.

Kerstin Ott ging auf Reise zu sich selbstn

Warum sie sich für Portugal entschied, hat dabei gute Gründe, wie die Sängerin ergänzt: „Portugal ist touristisch auch nicht so sehr überlaufen und du kannst da direkt an der Küste entlanglaufen. Es ist nicht so wie auf dem Jakobsweg, wo du gefühlt 60.000 Wanderern begegnest. Die Reise mit sich selbst mal anzugehen, das kann ich echt empfehlen.“

nKerstin Ott: Das macht ihr Stein Wilsonn

Keine Frage, die Reise tat Kerstin Ott gut. Sich einfach mal „auf einen Stein zu setzen“ oder „aufs Meer zu blicken genoss sie – „solange man nicht Bäume und Berge erklettern muss“, merkt die Sängerin dabei humorvoll an. Bei ihrer nächsten Wanderung wird auch der von den Fans gefeierte Begleiter Wilson (ein von ihr bemalter Stein) wieder dabei sein. „Mein Stein liegt sicher, warm und fröhlich in meiner Schublade und freut sich auf die nächste Tour“, erzählt Kerstin.

Kerstin Ott arbeitet an Arena-Tour und neuen Songsn

Jetzt stehen jedoch erst einmal die Vorbereitungen für ihre Arena-Tour im Herbst an. Darauf freut sich Kerstin Ott schon besonders. „Auf jeden Fall ist dieses Mal auch Österreich und die Schweiz dabei, was mich auch sehr freut, dass wir die Fans da auch mal besuchen kommen“, erzählt die Sängerin und ergänzt: „Wir haben eine super Band am Start. Die Songs bekommen wieder eine neue Idee und werden ein bisschen schwungvoller sein. Wir sind jetzt gerade dabei, die ganzen Sachen auszuarbeiten und ich freue mich tierisch drauf.“ Auch ein „Supportact wird dabei sein“, verrät Kerstin und ergänzt, dass sie nebenbei wieder im Studio sei – und Ideen für neue Songs sammelt. Wir sind gespannt – der Auftritt bei der „Schlagerparty am Meer“ machte auf jeden Fall Lust auf die Tour der sympathischen Sängerin.

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!