Anzeige

Helene Fischer Konzertabbruch: SO geht es ihr nach dem Unfall

Helene Fischer auf Tour

Großer Schock für die Zuschauer von Helene Fischers Konzert in Hannover. Bei ihrem fünften Auftritt in der ZAG-Arena kam es zum Unfall am Trapez. Blutend vollendete der Schlagerstar noch den Song – dann wurde das Konzert abgebrochen. Doch wie geht es Helene Fischer jetzt?

Wie der Sender RTL heute früh (19. Juni) berichtet, sei die Sängerin sogar in einem Krankenhaus in Hannover behandelt worden, konnte aber bereits wieder entlassen werden. Laut der „dpa“ hat das auch schon Veranstalter Live Nation bestätigt. Helene Fischer ginge es „den Umständen entsprechend gut“, heißt es weiter.

Helene Fischer: SO kam es zum Unfall

Doch was war genau passiert? Beim Song „Wunden“ stieß sie am Trapez mit ihrem Partner zusammen, wenig später blutete die Sängerin schwer im Gesicht. Die Performance zog sie noch professionell durch, sie beruhigte ihre Fans sogar noch mit den Worten „Alles in Ordnung“ – doch dann wurde das letzte Konzert der ersten Hälfte ihrer Tour vorzeitig abgebrochen.

Wir hoffen, dass sich Helene Fischer schnell wieder erholt. Glücklicherweise hat sie jetzt erst einmal bis zum 25. August Zeit, sich zu erholen. Dann geht die Tour mit dem Cirque de Soleil in Köln in der Lanxess-Arena weiter. Alle Infos zur Tour von Helene Fischer findet ihr hier.

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!