Anzeige

Exklusiv

NDW-Star Markus Mörl ist sicher: Falco war seiner Zeit voraus

Er kannte ihn persönlich

Exklusiv
© Kevin Drewes/Universal Music

Heute (19.02.24) wäre der legendäre Musiker Falco 67 Jahre alt geworden. Viel zu früh starb der Star bereits 1998… in der Dominikanischen Republik. Genau dort traf unser Chefredakteur Kevin Drewes seinen ehemaligen Weggefährten Markus Mörl zum exklusiven Interview. Dieser erinnert sich an eine einprägsame Begegnung mit Falco und ist sicher: Er war seiner Zeit voraus.



Falco war ein großer Vorreiter

Falco gilt bis heute als sehr außergewöhnlich. Für NDW-Star Markus, der die NDW mit seiner Show bundesweit noch immer hochleben lässt, war er zugleich auch der Vorreiter für einen Musikstil, den es hierzulande noch nicht gab. Während in den USA Sprechgesang (Rap) längst etabliert war, wusste man in Deutschland und Österreich nichts damit anzufangen. Falco sollte derjenige sein, der die deutsche Musikkultur in dieser Sparte maßgeblich prägte: „Das ist heute gang und gäbe. Erfunden haben es aber die Amerikaner in den Ghettos. Er hat es adaptiert und in einer sehr guten Form für Deutschland und Österreich rübergebracht“, ist sich Markus sicher.

MarkusMörl traf Falco mehrmals persönlich

Markus Mörl weiß, wovon er spricht, denn er hatte gleich mehrmals die Ehre, seinen Kollegen persönlich zu treffen. „Ich habe ihn nicht oft getroffen, aber wenn, dann war es immer sehr einprägsam. Wir hatten mal ein großes Open-Air auf einem Sportplatz in der Nähe von Dresden. Er bestand darauf, dass er die 50 Meter vom Vereinsheim zur Bühne mit dem Auto gefahren wird. Die Mercedes-S-Klasse seines Chauffeurs war jedoch schwer und der Boden so aufgeweicht, dass der Wagen auf der Hälfte der Strecke hängen geblieben ist. Dann musste er den Rest zu Fuß gehen“, erinnert sich der 62-Jährige schmunzelnd zurück.



Wusste Falco, dass er wie James Dean sterben wird?

Als er vom Tod seines Kollegen erfuhr, war er „geschockt und traurig“, seiner Meinung nach war Falco „ein charmanter, netter und witziger Kerl“. Jahre später war Markus zu Gast in einem Studio und brachte eine seiner gesammelten „BRAVO“-Ausgaben mit. Darin war auch ein Artikel über Falco mit der Überschrift „Ich werde mal sterben wie James Dean“. „Das war wirklich shocking“, erinnert sich Markus, denn genau so kam es auch. Falco starb genau wie der legendäre US-Schauspieler viel zu früh.  „Es ist zwar makaber, aber die Stars, die im Rock- oder Musikgeschäft früh sterben, haben den Nimbus der ewigen Jugend.“  Wahre Worte!

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!