Anzeige

Madlen Rausch: Silbereisen-Premiere beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“

Wir wissen mehr

© Nikolaj Georgiew

Bereits bei der „Schlagerchance“ in Leipzig im Oktober wurde ihr Name immer wieder in’s Spiel gebracht, jetzt darf Newcomerin Madlen Rausch heute (02.12.) tatsächlich das erste Mal in einer Show von Florian Silbereisen auftreten – beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“ in Suhl (live in der ARD um 20.15 Uhr).



Die vielversprechende Newcomerin, die in diesem Jahr auch erstmals im Line-Up bei einigen „Die Schlagernacht des Jahres“-Konzerten war, bekommt nun die ganz große TV-Bühne.

Anbei der Pressetext zur X-Mas Version ihres aktuellen Songs „Nicht von dieser Welt“: „Weihnachten“, sagt MADLEN, „war für mich als Kind immer mit wunderbaren, berührenden Liedern, mit Musik, mit Klavierspiel, verbunden. Deshalb schenke ich mir diesmal zum Weihnachtsfest selbst eine spezielle X-Mas-Version meiner aktuellen Single ‚Nicht von dieser Welt‘.“ Ein Song, bei dem die Künstlerin nicht nur ihre gesanglichen Stärken, sondern vor allem auch ihre musikalische Qualität als Pianistin einbringen kann. Mit fünf Jahren begann sie bereits mit dem Klavierspiel und vervollständigte im Laufe der Zeit ihre Ausbildung bis hin zum Abschluss der Musical-Akademie, die sie – neben einem Studium der Politikwissenschaften und Medienwissenschaften – erfolgreich abschloss.



Der Song „Nicht von dieser Welt“, ist geschrieben von Felix Gauder, Jeppe Ibsen Lund & Armin Pertl, produziert von Felix Gauder und Armin Pertl. Mit ihrem Einstieg in das Schlagerbusiness im vergangenen August katapultierte sich MADLEN auf Anhieb als erfolgreichste Newcomerin in die Top Ten der Airplay Charts und platzierte sich bis zu Rang 9 der offiziellen Hitliste.

Als besonderes Gimmick für ihre Fans wird Madlen auf ihrem, 2024 erscheinenden Album, zu jedem Song eine speziell von ihr eingespielte Pianoversion veröffentlichen.

Verwendete Quellen: Pressemitteilung Telamo

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!