Anzeige

Exklusiv

G.G. Anderson stellt klar: Sein letztes Album bedeutet nicht sein Karriereende – DARUM schreibt er keine Songs mehr!

Wir sprachen exklusiv mit ihm!

Exklusiv
© Kevin Drewes / Schlagerpuls

In den letzten Tagen sorgte G.G. Anderson für Schlagzeilen. Der Schlagerstar kündigte in einem Interview mit „Meine Schlagerwelt“ an, dass sein am 07.06.24 erschienenes Album sein Letztes gewesen ist. Daraufhin waren die Medien voll mit der Schlagzeile, dass er nun seine Karriere beendet hat… schlagerpuls.com sprach mit G.G., der für Klarheit sorgte: Er beendet seine Karriere NICHT! Zudem verriet er uns offen, warum er kein weiteres Album machen werde… und nahm dabei wie gewohnt kein Blatt vor dem Mund…



Während es aus dem Interview mit „Meine Schlagerwelt“ recht deutlich hervorgeht, dass G.G. Anderson lediglich keine Songs (sowohl für sich als auch für andere Künstler) mehr schreiben will, klang es in manchem Medienbericht klar so, wurde es so kommuniziert, dass er seine Karriere gänzlich an den Nagel hänge würde. Im Interview mit schlagerpuls.com beruhigte er seine Fans nun aber: Auftritte wird es auch weitergeben! „Ich werde es nicht mehr so exzessiv machen wie vorher. Ich mach auch noch die eine oder andere Kreuzfahrt mit Kollegen, zum Beispiel mit Andy Borg. Ich mach weiter, aber eben nur noch halbe Kraft, sage ich mal. Wenn ich ein Konzert gebe, dann aber natürlich voll Power, das ist ja klar.“

G.G. Anderson rechnet mit TV-Redakteuren der großen Shows ab

Doch was führte überhaupt zu seinem Entschluss, nun keine neuen Songs mehr zu machen? Ganz offen verriet uns G.G. die Gründe: „Dass ich kein Studio-Album mehr mache liegt einfach daran, dass die Redakteure der ganz großen Sendungen G.G. Anderson ablehnen… warum, da müsstest du sie persönlich fragen: ‚Warum nimmst du nicht einen G.G. Anderson rein, der hat so ein geiles Album… er wird dieses Jahr 75, hat Schlagergeschichte geschrieben etc…‘ Ich könnte noch weitere Punkte aufzählen… ich weiß nicht, man hat anscheinend irgendwie was gegen mich. Vielleicht weil ich mich das eine oder andere mal zurecht aufgeregt habe, dass ich nicht dabei war.“ Sehr ehrliche Worte von einem Kultstar, der bei den Feste-Shows oder auch bei der „Giovanni Zarrella Show“ tatsächlich gar nicht berücksichtigt wird.



G.G. Anderson arbeitet an einem Buch

Im Interview mit uns legte er zudem noch nach: „…beispielsweise wenn ein Roland Kaiser eine Fernsehshow hat – ‚Alle singen Kaiser‘ – und ich, der ja mehrere große Hits für ihn geschrieben hat, nicht dabei ist…. da wundert man sich. Da bin ich halt immer mal wieder etwas vorlaut und mache meinem Ärger Luft. Das scheint wohl den einen oder anderen nicht zu gefallen. Aber ich bin da niemanden böse, ich bleibe auch gerne zuhause. Achja und weisst du… ich schreibe ein Buch dieses Jahr, da wird das eine oder natürlich drinstehen. Da muss sich der eine oder andere nicht wundern, wenn er da nicht gut wegkommt.“ Dabei fügt G.G. hinzu, dass er schon einige Notizen auf seinem Diktiergerät dafür aufgenommen habe, jedoch noch relativ am Anfang stehe. Sicher sei: „… es wird nächstes Jahr kommen und heißen: ‚G.G. Anderson – 75… na und?! Mal schauen!“ Wir sind sehr gespannt!

++ Wie G.G. Anderson seine neu gewonnene Zeit zukünftig privat nutzen will, das verriet er uns auch. Mehr dazu in Kürze. ++

 

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!