Anzeige

Heino setzt nach Tod von seiner Hannelore die Kirchentour fort – mit einer Änderung

Er blickt nach vorne

© Kevin Drewes / Schlagerpuls

Am 08.11.23 starb seine Hannelore im Alter von 81 Jahren. Nach über 50 gemeinsamen Jahren muss Heino nun ohne seine große Liebe durchs Leben gehen – ein schwerer Schicksalsschlag für den Kultsänger, der in aller Stille Abschied nahm, ehe ihr Tod öffentlich bekanntgegeben wurde. In Gedenken an sie setzt Heino seine Kirchentour nun in wenigen Tagen fort.



Sie waren unzertrennlich, gingen seit 1972 gemeinsam durchs Leben – sieben Jahre nach ihrem Kennenlernen folgte dabei die Hochzeit. Immer wieder begleitete Hannelore ihren Heino zu Terminen und Auftritten, sie war sein Halt – und Hannelore war es auch, die die Idee zu der Tour in Kirchen hatte.

Heino setzt Kirchentour für seine Hannelore fort

Daher wird in Gedenken an Sie die Tour am 24.11.23 in Dresden fortgesetzt. Der nächste Halt sei dann am 02.12. in Bad Tölz in Bayern verriet Heinos Manager Helmut Werner gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Dabei gibt es jedoch eine Änderung im Programm.

Heino streicht einen Song aus dem Programm

Seine Version von Roy Blacks Klassiker „Schön ist es auf der Welt zu sein“ werde Heino nicht mehr singen. Verständlich, denn auch wenn er seine Tour nun fortsetzt, wird die Trauer nicht so einfach verschwinden. Sie war nun mal seine ganz große Liebe. Unterstützt wird der Kultsänger bei der Tour übrigens von Anita Hegerland.

Wir wünschen Heino weiterhin ganz viel Kraft und hoffen, dass die Fans in Scharen zu den Konzerten kommen, um ihn zu supporten. Seine Hannelore hätte es so gewollt. Tickets gibt es direkt hier.

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!