Anzeige

Exklusiv

Flipper-Wahnsinn bei Rock am Ring: „Es war gigantisch!“

Der Kultstar rockt

Exklusiv
© privat

Zehntausende Rockfans hörten im vergangenen Jahr einen Song in ihren Zelten beim Mega-Festival „Rock am Ring“ rauf- und runter: „Wir sagen dankeschön“ von der Schlager-Kultband „Die Flippers“. Unglaublich, aber wahr. Es folgte eine Petition, die hohe Wellen schlug. Und nun war es tatsächlich soweit: Olaf der Flipper trat beim diesjährigen „Rock am Ring“ auf. Wir sprachen mit ihm über diesen sensationellen Auftritt.



„Flippers“-Petition erfolgreichn

Das konnten sich die Verantwortlichen von „Rock am Ring“ nicht nehmen lassen. Sie buchten Olaf Malolepski, der das Erbe seiner Kultband als Solo-Sänger seit einigen Jahren erfolgreich fortführt – und machten so den Fan-Traum wahr. Das Ergebnis: „Rock am Ring“ stand Kopf. 80.000 Feierwütige staunten nicht schlecht, als am vergangenen Freitag plötzlich Olaf der Flipper die Bühne betrat.



Darauf hatten die Fans bei „Rock am Ring“ gewartet

„Es wusste keiner“, erzählt Olaf. „Ich wurde angekündigt und die Leute haben getobt“, erinnert sich der Sänger im Interview mit uns und schwärmt: „Es war gigantisch!“. Neben besagten Hit sang er auch „Lotusblume“ und „Mona Lisa“ – rund 15 Minuten lang ging der sensationelle Auftritt, von dem Olaf wenige Tage danach immer noch sichtlich begeistert ist. „Ich gehe da gerne wieder hin!“, ist er sicher. Auch Tochter Pia, die natürlich ihren Vater begleitete, war begeistert von der Kulisse. „Das war schon sehr, sehr beeindruckend“, erzählt sie uns stolz und ergänzt: „Die haben jedes Lied mitgesungen!“

Olaf der Flipper bei Rock am Ring



Olaf der Flipper: Nun auch noch „Wacken“?

Ob Olaf der Flipper bald auch beim „Wacken“ auftritt? „Ich kann mir alles vorstellen!“, ist seine Antwort. Und die Fans bekommen ohnehin nicht genug vom Schlagerstar – sein Album „Dankeschön“; dass vor wenigen Wochen erschien, bescherte Olaf in den offiziellen Charts Platz 4. Sein Resümee: „Ich kann nur Dankeschön sagen!“.

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!