Anzeige

Ben Zucker spricht offen über bekämpftes Alkoholproblem: „Ich war vom Weg abgekommen“

Reinhören

© Universal Music

Morgen (08.12.) erscheint mit „Heute nicht!“ das neueste Album von Schlagerstar Ben Zucker. Die Titel sind dabei so stark, wie er sich selbst auf dem Album-Cover präsentiert. Sehr persönlich ist vorallem der Song „Verdammt“. Wie Ben jetzt im Interview verriet, entstand dieser zu der Zeit, als er „gefühlt ein Jahr betrunken war“.



Ben Zucker wusste nicht weiter

In „Verdammt“ besingt Ben Zucker ein Stück weit seine Gefühlswelt nach Corona und seiner sehr erfolgreichen Arena-Tour. Er gesteht, dass er nicht wusste, wie es weitergehen soll.“Zuvor war alles großartig und plötzlich war ich orientierungslos. Der große Erfolg bei der Tournee, wurde mir erst nach und nach in der Corona-Zeit bewusst. Da habe ich erst realisiert, was ich alles erleben durfte.“

Ben Zucker kam nicht zur Ruhe

Auf viel Jubel und Trubel folgte Leere – ein großes Problem für den Schlagerstar, wie er gesteht: „Der große Erfolg bei der Tournee, wurde mir erst nach und nach in der Corona-Zeit bewusst. Da habe ich erst realisiert, was ich alles erleben durfte. Während ich unterwegs war, war das gar nicht möglich. Ich habe 200 Tage im Jahr in Hotels geschlafen, von einer Stadt zur nächsten. Das war ein rasantes Tempo und vieles habe ich erst im Nachhinein so richtig verstanden. Die Seele kommt so schnell nicht mit.“



Er konnte sacken lassen

Heute weiß Ben Zucker: „Man braucht seine Zeit, um all die Eindrücke zu verarbeiten. Ich habe mir dann die Videos angeschaut und gedacht: Wow, darauf kannst du stolz sein.“ Nun ist er gestärkter denn je zurück – und brennt ganz eindeutig auf alles, was jetzt kommt.

Ben Zucker

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!