Anzeige

Beatrice Egli verrät: SO will sie als „DSDS“-Jurorin agieren

Spannender Gegenpol zu Dieter Bohlen

© Michael de Boer

Für Beatrice Egli schließt sich 2024 ein Kreis. Mit ihrem Sieg bei der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ vor elf Jahren begann ihre unglaublich erfolgreiche Karriere… in diesem Jahr sitzt sie nun selbst am Jury-Pult. Im Interview spricht die Schweizerin nun erstmals offen darüber, wie sie an diese Aufgabe herangehen wird. Dabei gestand sie offen, wie es ist, nun die andere Seite der Castingshow erleben zu dürfen.



Beatrice Egli spricht über emotionale Rückkehr

„Ganz besonders toll und aufregend ist es nach elf Jahren mit einer eigenen Sendung und einer riesigen Tournee im Gepäck wieder zu „Deutschland sucht den Superstar“ zurückzukehren – dorthin, wo alles begann. Nur diesmal als Jurorin“, betont Beatrice Egli und ergänzt offen: „Das ist natürlich auch für mich etwas Emotionales und Besonderes.“

Beatrice Egli ist die perfekte Besetzung für die Jury

Im Interview wird dabei sehr deutlich, wie ernst sie diese Herausforderung nimmt. „Für mich ist es eine große Aufgabe, als Jurorin dort zu sitzen, da ich die andere Seite sehr gut kenne, weil ich sie eben selbst erlebt habe. Und ich wünsche mir, dass ich vielen Künstlern und Künstlerinnen dazu verhelfen kann, dass sie ihre ersten Schritte in ein vielleicht neues Lebenskapitel gehen. Einen Neuanfang wagen, in dem sie allen Mut zusammenbringen, vor dieser Jury zu stehen.“ Die Schweizerin weiß genau, wovon sie da spricht – sie selbst wagte im Herbst 2022 einen großen Neuanfang… mit einem neuen Team an ihrer Seite und einer neuen Plattenfirma (Sony Music). Damit fungiert Beatrice als großes Vorbild und ist unserer Meinung nach die ideale Besetzung für die „DSDS“-Jury.



SO einfühlsam will sie agieren

Beatrice Egli wird dabei zweifellos mit viel Einfühlsamkeit an ihren Posten als „DSDS“-Jurorin herangehen, sie betont im Interview ganz offen: „Ich habe aber auch Respekt davor, denn es ist ein sehr sensibler Moment, wenn man dort steht. Man öffnet seine Seele, denn die Musik und die Stimme beim Singen sind einfach der direkte Klang der Seele. Und das braucht Mut, so offen und verletzlich da zu stehen. Ich wünsche mir immer die richtigen Worte und das richtige Gefühl für den Menschen, der da gerade steht und in diesem Moment all seinen Mut zusammennimmt. Und gleichzeitig ist Ehrlichkeit etwas ganz, ganz Wichtiges, was ich mitnehmen möchte. Ich möchte ehrliche Begegnungen schaffen und auch ehrlich sagen, was es in mir ausgelöst hat.“

„DSDS“ 2024: Beatrice Egli zeigt sich bescheiden

Bescheiden betont sie: „… gleichzeitig weiß ich, dass meine Meinung und meine Worte nicht allmächtig sind. Denn wir sind mehrere Menschen, die da sitzen und die vielleicht unterschiedlicher Meinung sind. Und das ist gut so, denn jeder, der kommen wird, ist einmalig. Ich mache mir viele Gedanken und ich muss ehrlich sagen, ich lass mich einfach auf dieses Abenteuer ein. So wie ich mich damals vorne hingestellt habe, werde ich mich jetzt mal hinsetzen und voll im Moment sein und jedem in diesem Moment voll und ganz meine Aufmerksamkeit schenken und schauen, was es mit mir macht. Ich freue mich auf alle Talente, die mutig genug sind und ihren Neuanfang vor dieser Jury wagen.“

Wir sind sehr gespannt auf Beatrice Egli als Jurorin… und wie sie mit Dieter Bohlen interagieren wird, der eher für harte Aussagen und seine derben Sprüche bekannt ist. An ihrer Seite sind in der Jury zudem Pietro Lombardi und Loredana.

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!