Anzeige

Exklusiv

Anita Hofmann veröffentlicht Biografie „Sei einfach nur schön“: Mit uns spricht sie offen über die Schattenseiten ihrer Kindheit & Fremdbestimmung

Mit uns sprach sie sehr offen

Exklusiv
© Kerstin Joensson

Anita Hofmann lässt in ihrer etwas anderen Biografie „Sei einfach nur schön“ erstmals ganz tief in ihr Seelenleben blicken. So mag es zwar für viele ein Traum sein, schon früh berühmt zu sein… doch das hat auch Schattenseiten, wenn man schon als Kind zum Star wird, wie die Sängerin in ihrem persönlichen Ratgeber jetzt offenlegt. Bevor das Buch am 10.02.24 erscheint, sprach Anita schon jetzt im exklusiven Interview mit schlagerpuls.com sehr offen über die Themen, die sie in ihrem beeindruckenden Werk näher beleuchten wird. Darunter Fremdbestimmung, Druck und wie es ist, von jetzt auf gleich, erwachsen werden zu müssen.



Anita Hofmann spricht über ihre Kindheit

Anita wurde gemeinsam mit ihrer Schwester Alexandra schon als Kind zum Star, gerade einmal elf Jahre alt war sie, als es auf die Bühne ging. Eine normale Kindheit war damit für Anita unmöglich, wie sie uns offen berichtet: „Für mich war es etwas Besonderes in die Schule zu gehen. Deswegen schenkte ich dem Unterrichtsstoff auch sehr viel Aufmerksamkeit. Dadurch habe ich natürlich auch leichter gelernt. Andere erzählten von Diskobesuchen, von der ersten Zigarette, von dem ersten Kuss mit dem Freund uns so weiter und so fort. Das war alles für mich Fremdland.“

Sie litt unter Fremdbestimmung von allen Seiten

Schon während der Schulzeit waren es 200 Auftritte, danach bereits 300 pro Jahr…. über fünfzehn Jahr lang hat es nichts anderes als Musik gegeben. „Alle möglichen Leute haben alles für Dich gemacht und alle haben es gut gemeint. Aber gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. Und wie sollst Du, wenn Du mit 11 auf der Bühne gestanden hast, erwachsen werden? Es fängt schon mit Klamotten an. Wie soll man einen eigenen Kleidungsstil entwickeln, wenn Dir die Klamotten vorgeschrieben werden, was Du anzuziehen hast? Dann gibt es auch noch eine Stylistin. Wer hat schon eine Stylistin in der Kindheit? Das war einfach diese Fremdbestimmung, die Dich halt nicht erwachsen werden ließ.“



Und plötzlich musste sie erwachsen werden

Etwas, was für Anita vor drei Jahren zum großen Problem werden sollte, als ihr nach 35 Jahren ein musikalischer Neuanfang bevor stand. „Plötzlich fliegt mir alles um die Ohren und ich wusste gar nicht wie das Leben funktioniert. Und jetzt stehst Du plötzlich da, du denkst: ‚Scheiße! Kann ich überhaupt alleine existieren?‘ Und wie baust Du Dich jetzt auf, wenn plötzlich alles um Dich herum – was 35 Jahre da war – plötzlich nicht mehr da ist.“, offenbart Anita und ergänzt: „Als sich mein ganzes Leben verändert hat, war ich gefühlt fast alleine… ich habe meinen Mann an meiner Seite, meine Freundin und meine Mama und ansonsten war ich alleine – und du weißt ja, wie viele Leute man in dieser Branche eigentlich braucht, um nach vorne zu kommen.“

Anita Hofmann: DARUM bereut sie nichts

Rückblickend auf ihre bisher sehr bewegte Karriere bereut Anita jedoch nichts… ganz im Gegenteil wie sie uns gegenüber betont: „Der Leser wird merken, dass ich mit nichts im Unreinen bin, sondern ich für jede Erfahrung und alles dankbar bin. Eines ist sicher, Musik hat mir immer Spaß gemacht. Wenn ich zu sehr darunter gelitten hätte, dann wäre ich nicht schon so lange auf der Bühne“.



Dabei ergänzt die Sängerin: „Ich habe halt immer wieder versucht, gewisse Dinge zu verändern, was halt leider nicht zu verändern war. Es war anstrengend und ich hätte sicher mein Leben nicht so gravierend verändert, wenn das Leben nicht für mich entschieden hätte… wo Du dann gezwungen bist, Dein Leben in die Hand zu nehmen und gewisse Dinge zu verändern – freiwillig macht man es eigentlich eher nicht. So war es bei mir auch und deswegen bin ich auch krank geworden. Ich wusste schon, ich will erwachsen werden, aber es war schwierig umzusetzen. Dann musstest Du überlegen: ‚Ist das der Wind wert?“ Weil es halt auch anstrengend ist. Oder verkriechst Du Dich lieber wieder in den Kokon und hast Deine Ruhe und guckst, dass Du Deinen Alltagsstress irgendwie gebacken kriegst?‘ Es schwingt nie eine Vorhaltung Irgendjemanden gegenüber mit, sondern jede Phase hat dazugehört und ich habe wahnsinnig viel aus jeder Phase mitgenommen.“

Mit ihrer etwas anderen Biografie möchte Anita Hofmann jetzt Menschen helfen, eben mit solchen Herausforderungen besser umzugehen – wie man es schafft aus Fremdbestimmung, aus „Sei einfach nur schön“ ein „Sei einfach Du selbst“ zu machen.

HIER könnt ihr das vielversprechende Werk direkt vorbestellen!

3 anita hofmann veroeffentlicht biografie sei einfach nur schoen mit uns spricht sie offen ueber die schattenseiten ihrer kindheit fremdbestimmung

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!