top of page

Puls-Medienportale UG nun auch auf neuem Kurznachrichtendienst "Threads" vertreten


Puls-Medienportale UG
Foto Puls-Medienportale UG

Ob www.schlagerpuls.com, www.musicalpuls.com oder auch www.medien-puls.com - die drei Fach- und Newsseiten unserer Puls-Medienportale UG haben alle eines gemeinsam: Sie liefern den Lesern stets topaktuelle News, sie agieren am Puls ihrer Fachgebiete. Dabei ist es auch unsere Firmenphilosophie, stets am Puls der Zeit zu sein. So sind wir ab direkt zum Deutschland-Start der App auch auf dem neuen Kurznachrichten "Threads" vertreten.

Puls-Medienportale UG bereits sehr aktiv auf Social Media


In der heutigen Zeit kommen Newsportale längst nicht mehr an der Nutzung von Social Media vorbei. So setzt die Puls-Medienportale UG seit ihrer Gründung gerade auf Instagram darauf, dort stets topaktuell die News der drei Fach- und Newsportale zu streuen. Damit bieten wir den Lesern einen weiteren interessanten Mehrwert und können zugleich neue Leser gewinnen. Seit dem 14.12.23 ist nun auch der Kurznachrichtendienst "Threads", der eng verknüpft mit Instagram ist, in Deutschland online gegangen - umgehend legten wir auch dort Profile an.


Alle drei Portale ab sofort auf "Threads"


Somit sind die Portale www.schlagerpuls.com, www.musicalpuls.com und www.medien-puls.com ab sofort unter ihren Namen auf "Threads" zu finden. Auch hier werden wir zukünftig neben Facebook und Instagram die aktuellen News unserer Portale streuen.


Weiteres Werbemittel für Kooperationen


Durch die Nutzung vom Kurznachrichten "Threads" können wir zudem interessierten Veranstaltern und Künstlern für Kooperationen nun ein weiteres sehr lukratives Werbemittel anbieten - ein Vorteil von "Threads" ist dabei, dass die Links zu den Artikeln direkt im Posting geöffnet werden können.

HIER alle Social Media Links


Wir freuen uns, Euch zukünftig auch auf "Threads" begrüßen zu dürfen - hier die direkten Links zu unseren Profilen auf "Threads":



Falls noch nicht geschehen, folgt uns auch gerne auf Instagram...



... und Facebook:





bottom of page