Anzeige

Stauferkrone 2024: Stargast Bernhard Brink über den Wettbewerb und Castingformate

Bernhard Brink

Am 6. April 2024 wird wieder der internationale Musikwettbewerb „Stauferkrone“ in der Stadthalle Donzdorf verliehen, bei dem Sänger – ob bereits etabliert oder noch völlig neu im Geschäft, teilnehmen können. In der Regel wird dieser alle zwei Jahre verliehen – 2023 ist dabei erstmals Bernhard Brink als Stargast am Start. Im exklusiven Interview mit „Schlagerpuls“ sprach der Sänger über den Wettbewerb und betonte, wie schwer es Newcomer heutzutage haben.

Der Auftritt bei der „Stauferkrone“, der rund eine Stunde dauern soll, wird für Bernhard Brink eine komplett neue Erfahrung. Er selbst kannte den Wettbewerb zuvor noch nicht, findet es aber „natürlich großartig“, dass der Wettbewerb Newcomern und unbekannten Künstlern eine Chance bietet.

Stauferkrone

Bernhard Brink setzt sich für unbekanntere Künstler ein

„Ich habe es in meinen Sendungen ‚Die Schlager des Monats‘ oder auch ‚Die Schlager des Jahres‘ ja auch so gehalten, dass ich mal unbekanntere Künstler mit rein genommen habe. Die haben es ja im Gegensatz zu Zeiten der ZDF-Hitparade wesentlich schwerer“.

Dabei weiß er als Star der „alten Garde“, aus den Zeiten, in der Dieter-Thomas Heck und die ZDF-Hitparade das Nonplusultra waren, genau, wie sich die Branche verändert hat. „Diese ganzen Produktionsfirmen und Sendungen heutzutage, das ist ja eine ganz andere Landschaft, CD’s werden im Gegensatz zu früher kaum noch verkauft“, findet der Sänger.

Bernhard Brink: „DSDS“ ist in die Jahre gekommen

Die großen Zeiten der Castingformate seien für Bernhard Brink auch vorüber. „’DSDS‘ ist in die Jahre gekommen, das sieht man auch an den Quoten“, betont er. Umso schöner, dass es Wettbewerbe wie die „Stauferkrone“ gibt – Schlagerfans sollten unbedingt dabei sein. Tickets gibt es direkt hier.

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!