Anzeige

Alexander Klaws über Karl-May-Spiele: „Das ist wie nach Hause kommen“

Alexander Klaws Karl May Spiele

Nach der Pressekonferenz am vergangenen Freitag (16.06.) steht an diesem Samstag die mit Spannung erwartete Premiere vom Stück „Winnetou I – Blutsbrüder“ an. Die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg starten somit nach rund vier Wochen Proben in die neue Spielzeit. „Winnetou“-Darsteller Alexander Klaws schwärmt von der Atmosphäre und kann die Premiere kaum abwarten.

2019 trat Alexander Klaws die Nachfolge von Jan Sosniok an – und durfte sich direkt über das erstmalige Überschreiten der 400.000 Zuschauermarke freuen. Das gab es zuvor in der Geschichte der Karl-May-Spiele in Bad Segeberg noch nie. 2022 war Klaws nach coronabedingter Verschiebung dann zum zweiten Mal als „Winnetou“ zu sehen. Nun geht er in seine dritte Spielzeit – im Rahmen der Pressekonferenz schwärmte er von der besonderen Atmosphäre am Kalkberg.

Alexander Klaws lässt Fans hoffen

„Der Moment, wenn dann Winnetou zur Melodie einreitet ist auch nach drei Jahren noch etwas Besonderes. Und das wird auch in zehn Jahren noch so sein. Das ist immer wieder ein wunderschönes Gefühl“, erzählt Alexander Klaws und ergänzt: „Das ist wie nach Hause kommen.“

Startet Alexander Klaws endgültig eine neue Ära?

Wenn es nach ihm geht, wird er also noch sehr lange als „Winnetou“ durch die Arena am Kalkberg reiten. Nach Goijko Mitic, der 2006 nach fünfzehn Jahren aufhörte, wäre es ohnehin Zeit für eine neue Ära. Erol Sander blieb sechs Jahre, Jan Sosniok ebenso. Die Zuschauerzahlen steigen in jedem Fall Jahr für Jahr. Keine Frage, der Mythos von Karl May lebt in Bad Segeberg – dort, wo Kinder noch sorgenlos Cowboy und Indianer erleben dürfen und Erwachsene in Kindheitserinnerungen schwelgen.‘

Anzeige

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

Kevin Drewes

Als der rasende Reporter (so der Name, der mich in der ganzen Branche bekannt machte) setze ich seit 2018 für verschiedene Medien, die davon sehr profitierten, meine Expertise ein. Zum Sommer 2023 wagte ich dann den nächsten großen Schritt und gründete mit meiner Lebensgefährtin eine eigene Firma, die Puls-Medienportale UG – und so eben auch das dazugehörige Fachportal www.schlagerpuls.com.

Weitere Beiträge

Keine Top-News verpassen

Mit unseren WhatsApp-Newsletter bekommt ihr alle News direkt auf euer Handy – also unbedingt abonnieren!