top of page

Marie Reim über den Vorentscheid: "Schlager hat sich auf einer Plattform wie dem ESC schon oft bewiesen"

Marie Reim will den Schlager würdig beim ESC-Vorentscheid vertreten
Foto Anelia Janeva

Marie Reim tritt am 16.02.24 in Berlin beim ESC-Vorentscheid an - aus über 693 Bewerbern ist sie eine von acht Künstlern, die noch im Rennen sind. Im exklusiven Interview mit www.schlagerpuls.com macht sich für den Schlager stark und verrät, warum sie den Song "Naiv" für den Wettbewerb wählte.

Schlagerpuls: Marie, du hast es geschafft – du bist im ESC-Vorentscheid. Wie hast du reagiert, als die Zusage kam?


Marie Reim: "Als die Zusage kam, war ich überglücklich und habe mich sehr gefreut! Auf der anderen Seite fing ich aber auch schon direkt mit sämtlichen Planungen und Vorbereitungen an."

 

Schlagerpuls: Warum hast du die Bewerbung eingereicht?


Marie Reim: "Ich glaube sehr an den Song 'Naiv', den ich geschrieben habe. Außerdem kann ich jetzt etwas präsentieren was ich aus tiefstem Herzen vertrete und das ist nun mal Schlager. Und Schlager hat sich auf einer Plattform wie dem ESC schon oft bewiesen. Vielleicht ist das ein gutes Omen für mich.  Ich werde alles geben und mich bemühen... und dann werden wir sehen, für was es reicht."

Schlagerpuls: Wie fiel die Wahl auf den Song "Naiv"?


Marie Reim: "Ich habe schon beim Schreiben gemerkt, dass der Song etwas Besonderes ist. Eine Hit-Garantie hat man allerdings nie. Umso mehr ich den Song Freunden und Familie vorgespielt habe, desto mehr hat sich mein Bauchgefühl bestätigt. Alle fanden den Song toll! Mein Papa sagte sogar 'Der Song ist so der Hammer, den würde ich sogar singen'. Und da war mir klar, mit diesem Song und keinen anderen, würde ich mich bewerben."


Schlagerpuls: Hast du auch mit deiner Mutter zuvor drüber gesprochen? Hat sie dich vielleicht zur Bewerbung motiviert?


Marie Reim: "Die Entscheidung mich zu bewerben, kam alleinig von mir. Meine Mama und mein Papa stehen immer hinter mir, egal was ich tue. Aber der Wunsch teilzunehmen, war alleine meiner."

Schlagerpuls: Wie groß ist der Traum, Deutschland beim ESC zu vertreten?


Marie Reim: "Wenn ich nicht davon träumen würde, den ESC zu gewinnen, dann bräuchte ich nicht teilnehmen. Das ist vermutlich der Wunsch von allen Teilnehmern. Aber ich bin ein Mensch, ich gehe kleine Schritte! Ich bereite mich jetzt erstmal so gut es geht auf 'Das deutsche Finale 2024' vor. Ich werde üben, üben, üben und die Erfahrung in vollen Zügen genießen, mein Bestes geben und dann werden wir sehen, wie weit ich es schaffe!"


Wir danken Marie für das schöne Interview und drücken ihr ganz fest die Daumen! Marie, zeig, dass es es Zeit für Schlager ist!


 

bottom of page