top of page

Anita Hofmann spricht offen über ihren Neuanfang: "Mein ganzes Leben hat sich verändert"


Anita Hofmann
Foto Kevin Drewes

Nach rund 35 gemeinsamen Jahren mit ihrer Schwester auf der Bühne hat Anita Hofmann genau wie Alexandra einen Neuanfang gewagt, beide haben ihre eigenen Solo-Karrieren gestartet. Eine neue Situation für die sehr erfahrenen Sängerinnen. Anita Hofmann hat dabei mittlerweile schon zwei vielversprechende Album-Vorboten veröffentlicht. Wie es für sie war, plötzlich als Solistin weiterzumachen, wie sie daran wuchs und wie wichtig ihre Fans dabei sind, verriet die Künstlerin im Rahmen des "Schlagerfestival der Herzen in Leer" hinter den Kulissen im exklusiven und sehr persönlichen Interview mit schlagerpuls.com.


Anita Hofmann: Neuanfang war eine Reise zu ihr selbst

"Mein ganzes Leben hat sich verändert", betont Anita und ergänzt: "35 Jahre Duo, plötzlich dann solistisch weiter. Es war eine Reise zu mir selbst. Das Schöne ist, dass ich langsam merke, was ich alles kann, Dinge die ich mir früher gar nicht zugetraut hätte. Das hat dann schon damit angefangen, eine Homepage selbst zu programmieren. Ich hatte keine Ahnung, wie das geht. Mittlerweile bin ich richtig stolz drauf."


Ihr Fanclub ist wie eine Familie

Dabei macht sie die Grafik selbst und freut sich über 400 Mitglieder in ihrem Fanclub "... das Schöne ist, die fühlen sich alle wirklich sehr behütet und wohl, weil mir ganz wichtig ist, dass ich die Fans nicht wie eine Nummer behandele. Weil wie oft werden wir im Leben wie eine Nummer behandelt?! Da werden sie wirklich auch als Menschen wahrgenommen. Ich kenne die Geschichten hinter den Menschen. Das ist mir ganz wichtig, dass sie bei mir auch eine Familie finden, deswegen nenne ich meinen Fanclub liebevoll meine Familie" Genau diese lässt Anita auch regelmäßig über ihre Social Media Kanäle an ihrem "Leben ganz hautnah teilhaben". "Ich nehme sie mit hinter die Kulissen, in meine privaten Bereiche hin und wieder und an meiner ganzen Entwicklung. Das Schöne ist, ich kann echt sein. Das bedeutet mir sehr, sehr viel. Es entwickelt sich grad so viel Schönes.", betont Anita Hofmann.

Wie es ist, die Bühne alleine zu tragen, musste jedoch auch eine erfahrene Sängerin wie Anita lernen. Daher hat sie Hilfe in Anspruch genommen, wie sie uns verriet: "Ich nehme Gesangsunterricht, weil es ein Unterschied ist zwischen solistischem oder Duo-Gesang. Ich merke da wöchentliche Fortschritte. In der Moderation durfte ich in den letzten Jahren Erfahrungen sammeln und habe ja mit der deutschen Musik-Show auch meine eigene Radiosendung. Da habe ich deutschsprachige Musik von Mark Forster über Udo Lindenberg bis zum Schlager. Und dann habe ich die Musikbox, das ist internationale Musik. Da bekomme ich echt ein schönes Musikwissen. Auf der anderen Seite fällt mir das Reden viel leichter als früher. Ich bin mittlerweile eine kleine Quasselstrippe geworden, früher war ich im Reden doch recht schüchtern. Auch an meiner Bühnenshow habe ich kräftig gearbeitet. Da habe ich ganz viele Ideen, die ich gerade am Umsetzen bin."

Anita Hofmann freut sich auf kommende Eventreihen

Dazu ergänzt die herzliche Sängerin: "Jetzt im Moment arbeite ich aktuell an meiner Weihnachtsshow, weil ich mit Stefan Mross, Tanja Lasch und Romy Kirsch auf Tour gehe. Nächstes Jahr dann mit Marianne & Michael. Ich habe die große Ehre, bei ihrer Abschiedstournee dabei sein zu dürfen. Sie waren am Anfang meines musikalischen Weges an meiner Seite und jetzt darf ich mit lachendem und weinenden Auge auf ihrer letzten Tour mit dabei sein – das ist eine ganz, ganz große Ehre für mich. Alle Termine stehen auf meiner Homepage www.anita-hofmann.de".


SO persönlich sind ihre Titel

Dabei werden die Fans sicherlich auch ihre neuen bereits erschienen Songs zu hören bekommen. Über diese verriet Anita sehr persönliche Hintergründe: "'Halb so schlimm' hat meine Lebenssituation vom letzten Jahr beschrieben. Man kommt an Herausforderungen, wo man denkt 'um Gottes Willen, wie soll ich das nur schaffen?!' Man merkt, man wächst daran, blickt zurück und stellt fest, das war halb so schlimm aber doppelt so gut. Das ist die Message von meinem ersten Song. Mein zweiter Song 'Leben XXL', zu dem es auch einen Videoclip gibt, soll zeigen, 'feiert die kleinen Momente, wartet nicht nur auf den großen Moment'. Ich habe Viele im Bekanntenkreis, die haben wirklich auf den großen Moment gewartet haben, sind dann aber krank geworden oder der Partner ist gestorben. Das sind Schicksalsschläge. Deswegen war mir auch wichtig, diese Message rüber zu bringen. Es braucht keinen teuren Ferrari, es reicht auch, wie in meinem Musikvideo zu sehen, eine kleine Knutschkugel, so eine kleine Fiat 500 – da kannst du auch pures Lebensgefühl sehen. Auch dieses gemeinsame Feiern, keinen auszugrenzen. Das sind alles Werte, die ich in meinem Videoclip eingebaut habe. Und auch gemeinsam zu Tanzen, meine große Leidenschaft."

Erstes Solo-Album kommt 2024

Fans erwartet im kommenden Jahr das erste eigene Album von Anita Hofmann, an dem sie aktuell mit ihrer Plattenfirma Telamo arbeitet. "Ich gehe jetzt wieder ins Songwriting. Im Mai/Juni, ungefähr also im Frühjahr/Sommer nächstes Jahres kommt dann mein neues Album raus. Bis dahin gehe ich jetzt kräftig ins Studio – auch nächste Woche wieder. Ich habe jetzt die Hälfte der Songs auch schon fertig. Wir nehmen jetzt die nächsten Songs auf und schreiben auch schon kräftig. Es bleibt wahnsinnig spannend und ich freue mich über jeden,der mir ein Like gibt und mir auf meinen Kanälen folgt – und einfach an meiner Reise teilnimmt und auch mir gerne ehrlich seine Meinung sagt. Weil nur so kann man sich weiterentwickeln, das ist mir wichtig", erzählt sie. Wir wünschen Anita von Herzen alles Gute und freuen uns schon auf ein Wiedersehen!


++ Tipp: Folgt Anita Hofmann auf Instagram und Facebook ++




bottom of page